Das neue Jubiläums-Album 'TRAVELIN' (ACT)

Celebrating 20 Years on Tour!

'Die meisten Jazzer sind nicht nur Musiker, sondern auch Reisende. Die Clubs und Festivals der Welt sind ihre  Arbeitsplätze, zu denen sie unentwegt touren. Bei den Echoes of Swing gewinnt das Reisen freilich noch eine weitere Dimension: Das Quartett ist nicht nur quer durch die Welt unterwegs, sondern auch quer durch die Zeit. Gehen sie doch zurück zum klassischen Jazz der 20er bis 50er Jahre, um ihn in die Gegenwart mitzunehmen und für die Zukunft zu gestalten. Genau 20 Jahre dauert diese Tour de Force nun bereits an. Das muss gefeiert werden, am besten, indem man den Weg Revue passieren lässt: 'Travelin‘' greift unterwegs Erlebtes auf und fasst das Reisen allgemein ins Auge: Eine mitreißende musikalische Weltreise. Jedes Arrangement zeugt von profunder Kenntnis der Musikgeschichte, jeder Takt von erlesenem Geschmack. Doch so 'sophisticated', so intellektuell durchdacht alles ist, so wenig wird das Entertainment alter Jazz-Schule vergessen. Wie alle früheren Alben ist auch 'Travelin‘' von feinem Humor durchdrungen. Steigen Sie also ein bei diesem Trip, ist er doch der beste Beweis, dass Reisen tatsächlich bildet: Denn Stil, Eleganz, Finesse, Improvisationsfähigkeit und Humor hat dieses Ensemble nach zwanzig gemeinsamen Wanderjahren zur Perfektion gebracht." (Auszug aus den Liner-Notes).
CD-SHOP (hier klicken).

Neues Album 'BIX' mit 'Echoes of Swing & friends" auf ACT Music erschienen!

Soeben erschienen: "BIX - A Tribute to Bix Beiderbecke" (ACT Music) - ein Doppelalbum in Erinnerung an den frühen Helden des Jazz. 

Auf CD1 befindet sich ein neu produziertes Tribute mit dem Quartett "Echoes Of Swing" und Gästen (siehe Cover). CD2 enthält eine Auswahl von Bix Beiderbecke Originalaufnahmen. 

CD-SHOP (hier klicken)

Der „Making of“-Videotrailer zum neuen Album
https://www.youtube.com

Neue Auszeichnung für CHRIS HOPKINS 20. Verleihung des "JAZZ-POTT" Awards

Preisträgerkonzert am 30.9.17 mit "Echoes of Swing" im Essener Grillo Theater

Nachdem Chris Hopkins bereits unlängst mit dem "Keeper of the Flame" geehrt wurde, erhält er nun am 30. September 2017 im Essener Grillo-Theater den begehrten "Jazz-Pott"-Award. Die nunmehr zum 20. Mal verliehene Würdigung zeichnet jährlich unter dem Motto „best progressive artist“ innovative Jazzmusiker aus, darunter bisher solch unterschiedliche Künstler wie Paul Kuhn oder Nils Wogram.

Wie nur wenige ihrer Generation tragen der Bochumer Pianist und Altsaxofonist und das vor rund 20 Jahren gegründeten Ensemble-Team "Echoes of Swing" die Fackel des "Classic Jazz" weiter, den sie ohne jede Nostalgie in eine eigenständige und zeitgemäße Form weiterentwickelt haben.

In der Besetzung bestehend aus zwei Bläsern, Schlagzeug und Piano interpretiert die kompakte und wendige Formation Titel aus dem riesigen Fundus des swingenden Jazz und weit darüber hinaus. Klassiker aus dem „Great American Songbook" macht sich die Combo mit verblüffenden Arrangements und virtuosen Solobeiträgen zu eigen und ergänzt sie - stets mit einer guten Portion Humor gewürzt - durch ungewöhnliche Klassikadaptionen und ausdrucksstarke Eigenkompositionen. In jüngster Vergangenheit wurde das beim Plattenlabel ACT unter Vertrag stehende Ensemble vom US-Magazin Downbeat ausgezeichnet und erhielt u. a. in Paris den Prix de L'Académie du Jazz und den Grand Prix du Disque de Jazz sowie hierzulande den Preis der deutschen Schallplattenkritik. Neben Chris Hopkins komplettieren Trompeter Colin T. Dawson, Pianist Bernd Lhotzky und Schlagzeuger Oliver Mewes das Quartett.

Das „Jazz Pott"-Konzert mit Preisverleihung am 30. September 2017 um 20 Uhr im alt-ehrwürdigen Grillo-Theater, das in der kommenden Spielzeit gleichsam sein 125-jähriges Bestehen feiert, bildet den Saisonauftakt der Konzertreihe "Jazz in Essen" unter der künstlerischen Leitung des Autors Dr. Berthold Klostermann.

Bisherige Preisträger der 1998 vom Kunstförderer und Netzwerker Viktor Seroneit (1946-2011) und Niklaus Troxler ins Leben gerufene Auszeichnung sind u.a. Peter Weniger, Claudio Puntin, Paul Kuhn, Uri Caine, Dieter Ilg, Muthspiel & Muthspiel, Silke Eberhard, Frank Chastenier, Julia Hülsmann, Christof Lauer, Nils Wogram, Elina Duni, Angelika Niescier, Georg Graewe, Peter Herborn und Jochen Rückert.